Anteil der Ackerflächen 2003 (AGRUM Weser, 2010)

Anteil der Ackerflächen 2003
(AGRUM Weser, 2010)

Mittlerer Jahresniederschlag 1961 - 1990 (AGRUM Weser, 2010)

Mittlerer Jahresniederschlag 1961 - 1990
(AGRUM Weser, 2010)

Mittlerer Gesamtabfluss 1961 - 1990 (AGRUM Weser, 2010)

Mittlerer Gesamtabfluss 1961 - 1990
(AGRUM Weser, 2010)

Mittlere Grundwasserneubildung 1961 - 1990 (AGRUM Weser, 2010)

Mittlere Grundwasserneubildung
1961 - 1990 (AGRUM Weser, 2010)

Das Landwirtschaftsmodell RAUMIS basiert auf Daten der Agrarstrukturerhebung, der Bodennutzungshaupterhebung, der Ernte- und Betriebsberichterstattung für Feldfrüchte und Grünland, der Düngemittelhandelsstatistik, der landwirtschaftlichen Gesamtrechnung sowie vom Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL). Die für die hydrologischen Modelle notwendigen Daten zu Klima, Topographie, Bodenbedeckung, Bodenparametern, hydrogeologischen Parametern, Gewässergütedaten, Grund- und Oberflächenwasserkörpern wurden flächendeckend für die gesamte Flussgebietseinheit Weser von den Weseranrainerländern und vom Deutschen Wetterdienst bereitgestellt. Der Eintrag von Pflanzennährstoffen in die Gewässer ist immer an die Komponenten des Abflusses gebunden. Aufgrund des unterschiedlichen physikalisch/chemischen Verhaltens von Stickstoffverbindungen (vor allem Nitrat) und Phosphorverbindungen (vor allem Phosphat) kommt den einzelnen Abflusskomponenten eine unterschiedliche Bedeutung als Eintragspfad zu. Basis für die Analyse der Nährstoffeinträge bildet ein langfristiger 20 - 30-jähriger mittlerer Wasserhaushalt, um Einflüsse wie z. B. klimatische Schwankungen und Extremereignisse (Extreme Trockenjahre) zu vermeiden. Es handelt sich hierbei um einen quasistationären durchschnittlichen Zustand des Wasserhaushalts in der Flussgebietseinheit Weser.