In der Grundwassertochterrichtlinie ist kein Grenzwert für Phosphor festgelegt worden, da Phosphor für den Grundwasserschutz keine relevante Komponente ist.

Daher ist im Rahmen des Modellvorhabens kein Handlungsbedarf für Phosphor ermittelt worden.