Salzbelastete Grundwasserkörper (FGG Weser, 2016)

Salzbelastete Grundwasserkörper
(FGG Weser, 2016)

Um den Zustand der Grundwasserkörper des Werra-Kaligebietes zu beschreiben, mussten aufgrund der deutlich erhöhten und räumlich stark variierenden Hintergrundwerte gesonderte Bewertungskriterien entwickelt werden. Das Bewertungssystem wurde für jede ausgewählte Grundwassermessstelle einzeln angewandt. Ein Grundwasserkörper verfehlt den guten chemischen Zustand, wenn mehr als 25 km² des Grundwasserkörpers eines der genannten Kriterien überschreiten. Bei Grundwasserkörpern mit einer Fläche von weniger als 250 km² wird der gute chemische Zustand verfehlt, wenn 10 % der Grundwasserkörperfläche eines der genannten Kriterien überschreiten.

Nach den im Bewertungssystem festgelegten Kriterien wurden 7 Grundwasserkörper mit einer Fläche von insgesamt ca. 1.280 km² als salzbelastet eingestuft.