Austausch von Erfahrungen - Diskussion von Strategien

Mit der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) wird der Grundgedanke einer ganzheitlichen, ökologisch orientierten Gewässerbewirtschaftung in den Mittelpunkt gestellt. Das Ziel sind ökologisch intakte und saubere Gewässer mit möglichst natürlichen Lebensgemeinschaften unter Einschluss der Nutzung durch den Menschen.

Der gewässertypischen Fischfauna kommt bei der Umsetzung der EG-WRRL eine wesentliche Bedeutung für die Beurteilung der heimischen Gewässer zu. Dieser Anspruch erfordert sowohl Kenntnisse über die fischökologischen Anforderungen an eine Vernetzung von Lebensräumen als auch zur Nutzung unserer Gewässer.

Die Aktivitäten zur Wiederansiedlung und erfolgreichen Entwicklung von Wanderfischpopulationen (z. B. Lachs und Aal) sowie die Projekte zur Verbesserung der Durchgängigkeit oder zur Renaturierung der Gewässer sind wichtige Schritte auf dem Weg zu einem guten Zustand der Gewässer.

In der Flussgebietsgemeinschaft Weser gibt es eine Vielzahl von Initiativen, Akteuren und Handelnden, die sich für den guten ökologischen Zustand der Gewässer und den nachhaltigen Erhalt der Fischfauna einsetzen. Mit dieser Veranstaltung möchte die Flussgebietsgemeinschaft Weser ...

...über Hintergründe informieren

...Projekte präsentieren

...Austausch ermöglichen

...Kontakte knüpfen

...Diskussion fördern

...Problembewusstsein schaffen

Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier.